Kampfkunstausbilder bei den KSH

Jobs bei der KSH

Wir suchen Ausbilder für die Kreise Pinneberg, Ratzeburg, Bad Segeberg, Steinburg und die Städte Hamburg und Lübeck.

Sie haben eine Kampfkunst- oder Kampfsportausbildung und möchten haupt- oder nebenberuflich eine KSH-Schule gründen?

Ihre Vorteile:

  • intensive Ausbildung
  • ständige Fortbildung
  • geringe Gründungskosten
  • gemeinschaftliche Verwaltung und Organisation
  • gemeinschaftliches Marketing

Die KSH sind ein Verband, kein Franchiseunternehmen. Unsere Ausbilder zahlen weder für Gebietsschutz noch für Lizenzen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Wissen für alle 

Ein wichtiger Bestandteil unserer Philosophie ist der Zugang zu Wissen für alle, vom ersten Tag an.

Deswegen trainieren bei uns alle Schüler- und Technikergrade gemeinsam. Geheimnisse um höhere Sectionen, die nur für viel Geld hinter verschlossenen Türen gezeigt werden, gibt es bei uns nicht.

Davon profitieren alle. Auf eine fundierte Ausbildung wird dabei geachtet. Die Graduierung wird nach einer Prüfung vergeben.

 

Berufsbild

Unsere Ausbilder schulen Menschen aller Altersklassen. Sie müssen kommunikativ und hilfsbereit sein.

Die körperliche Fitness eines Ausbilders ist hoch. Er ist Hochleistungssportler, der jeden Tag über mehrere Stunden aktiv ist.

Sehr vielfältig sind die Anforderungen: Der Unterricht von Schulklassen oder die Ausbildung von Sicherheitskräften ,alles dies gehört zu den Angeboten der KSH. Manche unserer Ausbilder sind spezialisiert oder befinden sich noch in der Ausbildung zu bestimmten Bereichen. Wir bilden nach Lehrplänen aus und prüfen. Die ständige Weiterbildung ist für uns selbstverständlich. Neben der Kampfkunst zählen auch pädagogische, psychiologische und lernbiologische  Inhalte.